D3 Herren – 3. Spieltag

Am gestrigen Sonntag reisten unsere Herren der 3. Liga nach Kaltern zum Tabellenführer.  Also es war sozusagen ein Spitzenspiel – Tabellenerster gegen Tabellenzweiter.

Max „Gersti“ bekam es mit dem starken jungen Spieler Greif Samuel zu tun. Man erwartete ein spannendes Match, Max überzeugte jedoch wie schon an den beiden ersten beiden Spieltagen und erteilte seinem jungen Kontrahenten die Höchststrafe.

Auf Nr. 2 spielte wie üblich unsere zweite „Bank bzw. weiße Weste“ Plungi. Sein Gegner war der erst 13-jährige Palla Lukas. Nach „verschlafenem“ ersten Satz (es ist wirklich nicht das Beitragsbild gemeint), den Günther mit 6:2  verlor, zeigte er wiederum sein großes Kämpferherz und gewann den zweiten Satz mit 6:0. Der dritte Satz gestaltete sich wieder sehr ausgeglichen mit langen, hart umkämpften Ballwechseln. Günther spielte seine ganze Routine und Erfahrung aus und konnte seinen jungen Gegenüber letztendlich in drei Sätzen in die Knie zwingen.

Auf Nr. 3 spielte Pete gegen den erfahrenen Spieler Grassl Werner. Man erwartete ein Match mit sehr langen und umkämpften Ballwechseln, und so kam es auch. Beide Spieler schenkten sich keinen Punkt. Im ersten Satz war Werner der etwas konstantere Spieler, machte weniger Fehler und gewann ihn mit 6:3. Der zweite Satz war geprägt von zahlreichen Marathonballwechseln, Pete führte im Tie-Break mit 2-0, schlussendlich hatte sein Gegenspieler aber das notwendige Glück auf seiner Seite und gewann das Match in zwei Sätzen.

Auf Nr. 4 schickten wir diesmal Reiner Alex ins Rennen. Er hatte gegen seinen jungen Gegenspieler Ceron Alessandro keine Chance, zeige eine sehr schwache Partie auf allen Ebenen und verlor sein Match ganz klar in zwei Sätzen.

Zwischenstand nach vier Einzelpartien: 2:2

So hoffte man auf eine gute Doppel-Auslosung. Diesmal hatten wir das Glück ein wenig auf unserer Seite. Alex und Max bekamen die junge Paarung Palla/Greif zugelost und konnten ihre Partie in zwei Sätzen für sich entscheiden. Katze und Dall’o Alex mussten sich mit dem erfahrenen Doppel Mohovic/Palla auseinandersetzen, zeigten eine anspruchsvolle Partie, mussten sich aber trotzdem in zwei Sätzen geschlagen geben.

 

Die Ergebnisse:

Greif Samuel – Gerstgrasser Max 0:6 0:6

Palla Lukas – Plunger Günther 6:2 0:6 4:6

Grassl Werner – Gufler Peter 6:3 7:6

Ceron Alessandro – Reiner Alexander 6:2 6:4

Palla Lukas/Greif Samuel – Reiner Alexander/Gerstgrasser Max 4:6 3:6

Mohovic Bruno/Palla Jürgen – Reiner Peter/Dall’o Alessandro 6:4 7:5

 

Den verdienten Auswärtspunkt feierte man anschließend im Kalterer Biergarten. Zu Besuch war auch unser Hamster „Hase“, welcher mit uns auf das gute Ergebnis anstoß.