D3 Herren – 5. Spieltag

Mit einem 6:0 Heimerfolg gegen die Mannschaft des ASV Nals verabschieden sich unsere Herren der 3. Liga in die Sommerpause.

Gersti spielte wie gewohnt auf Nr. 1 und hatte gegen seinen Gegner Ladinser Klaus wenig Mühle. Er zog sein druckvolles Spiel in zwei Sätzen durch und geht somit ohne Niederlage in die Endrunde.

Auf Nr. 2 wollte sich diesmal unser Pete beweisen. Sein Gegner war der erfahrene Spieler Laimer Stefan. Pete zeigte über weite Strecken der Partie eine konstant gute Leistung, konnte phasenweise auch sehr druckvoll agieren, gab wie immer keinen Ball verloren und gewann sein Match in zwei Sätzen.

Auf Nr. 3 stellten wir diesmal unsere „Viper“ Plungi auf. Die ganze Woche kämpfte er gegen einen tükischen „Strappo“ an. Aber Günther biss sich wie bereits die ganze Meisterschaft durch, konnte über zwei Sätze sein gewohnt solides und sicheres Tennis abrufen und gewann sein Spiel gegen Stremair Klaus klar in zwei Sätzen.

Auf Nr. 4 spielte diesmal Katze. Sein Gegner Weis Josef hatte in beiden Sätzen keine Chance. Katze zeigte eine solide Leistung von der Grundlinie und konnte sein Match in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Somit war der vierte Sieg im fünften Spiel eingefahren.

Auch die beiden Doppelpartien konnte man gewinnen und so kann man mit sehr viel Selbstvertrauen die Endrunde angehen.

Durch diese Niederlage steigen unsere Gegner in die 4. Liga ab. Bereits nach dem Spiel begannen sie mit der Kaderplanung für das nächste Jahr. Schweren Herzens, aber dennoch mit prall gefülltem Vereinskonto (wegen der Ablösesumme) haben wir uns entschlossen, unsere „Viper“ ziehen zu lassen. Günther wir wünschen dir alles Gute fürs nächste Jahr in Nals und wir freuen uns schon auf einen Vergleichskampf mit deinen neuen Teamkollegen.

 

Die Ergebnisse:

Gerstgrasser Max – Ladinser Klaus 6:2 6:0

Gufler Peter – Laimer Stefan 6:2 7:6

Plunger Günther – Stremair Lukas6:2 6:3

Reiner Peter – Weis Josef 6:1 6:3

Reiner P./Gerstgrasser M. – Ladinser K./Laimer Stefan 6:4 6:3

Plunger G./Gufler P. – Stremair K./Weis J. 7:5 6:2