D4 Herren Partschins C – (fast) perfekter Start!

Werner und Peter: Volle Körperspannung!

Mit einem überzeugenden 5:1-Sieg gegen Rungg C startete die bunt zusammengewürfelte Truppe Partschins C in die Meisterschaft der 4. Liga. Dabei kamen bereits beim 1. Spiel sechs der sieben gemeldeten Spieler zum Einsatz. Roman Heiss war arbeitsbedingt verhindert und wird am Sonntag sein Debüt geben.
Bei den Einzeln spielte Stefan (Ganti) auf 1 und musste gegen Alessandro Nardin, der genauso wie er 4.3 klassifiziert ist, antreten. Wie üblich war das Spiel nicht gerade ansehnlich, aber dafür effizient: 6:1 6:2 hieß es nach einer Stunde Spielzeit.
Spannend machte es Manuel Stuefer, das „Küken“ der Mannschaft. Gegen den erfahrenen Vincenzo Morello (4.5) hatte Manuel Startschwierigkeiten und gab den 1. Satz mit 3:6 ab. Danach lief es bei Manuel und sowohl sein Hammeraufschlag, als auch die soliden Grundschläge, kamen sehr zuverlässig. So hieß es dann am Ende verdient 3:6 6:3 6:3 für Manuel. Ein überzeugender Sieg!
Auf drei (Werner Rinner) und vier (Ingemar „Doc“ Blaas) kamen zwei erfahrene Hasen zum Einsatz, die „auf dem Papier“ zwar 4NC-klassifiziert sind, ab wohl die stärksten Spieler unserer Mannschaft sind. Beide überzeugten, zeigten mehrmals ihr „Händchen“ und ihre Spielübersicht und ließen ihren Gegnern jeweils nur 1 Game.
Damit stand es nach den Einzeln 4:0 und wir konnten ohne Druck in die Doppel gehen. Bei beiden Doppeln ging es hin und her und sie wurden, nachdem wir den 1. Satz gewinnen konnten und den 2. verloren, beide im Champions-Tiebreak entschieden.
Werner und „Spotti“-Peter spielten auf 1 und bekamen es auch mit den stärkeren Gegnern zu tun. Nach eineinhalb Stunden und vielen sehenswerten Ballwechseln verloren sie leider das Spiel 6:3 4:6 8:10. Trotzdem eine sehr gute Leistung, bei der Peter zeigte, dass er sich – wohl durch intensives Training – im letzten Jahr stark verbessert hat und ein solides Tennis spielt.
Das zweite Doppel, Manuel und Philipp Schönweger, hatte das bessere Ende für sich. Nach einem Krimi im 3. Satz, 4 vergebenen Matchbällen und einem abgewehrten Matchball, hieß es 6:1 3:6 15:13 für uns!
An diesem Sonntag bekommen wir es ab 9 Uhr beim Hotel Weiss mit dem TC Welschnofen zu tun.