D2 Herren – 1. Spieltag

Mit knapp 2 Monaten Verspätung aufgrund der Corona-Pandemie, war es nun endlich so weit. Am Sonntag, den 28.06.2020, stand für die 2. Liga Herren der erste Spieltag gegen den bereits gut bekannten TC Comune di Bolzano an.

Der Tag begann allerdings anders wie gewohnt. Kurz nach der Ankunft im Club wurde vom jedem Spieler die Körpertemperatur gemessen. Anschließend wurde den Konkurrenten jeweils eine Umkleidekabine und Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Nach dem ganzen Drum und Dran, konnte es dann losgehen.

Es begannen Peter als Nr. 1 und Andreas als Nr. 3. Im Anschluss folgten Max als Nr. 2 und auf der 4 Günther. Sowohl Peter als auch Andreas waren im 1. Satz machtlos. Während Peter im 2. Satz immer besser ins Spiel fand, musste Andreas sich klar geschlagen geben. Nicht genutzte Chancen und etwas Pech führten dazu, dass auch Peter den zweiten Satz nicht für sich entscheiden konnte. Zwischenstand lautete also 0:2. Abhilfe aus dieser ungünstigen Situation konnten uns glücklicherweise Max und Günther schaffen. Günther zog von Anfang an sein Spiel durch und konnte relativ locker das Match nach Hause bringen. Max lieferte sich zu Beginn ein Kopf an Kopf Rennen. Nach einem hart umkämpften und gewonnen ersten Satz, musste er den zweiten Satz abgeben. Im Champions Tiebreak konnte Max sein souveränes Spiel fortsetzten und den zweiten Sieg für unsere Mannschaft holen.

Nun stand die Aufstellung der beiden Doppel an. Da Günther aufs Doppel verzichten mochte, trat an seine Stelle Alex. So bildeten Peter und Max sowie Alex und Andreas die beiden Doppelpaare. Um 12:30 Uhr und bei guten 30°C wurden schließlich die letzten beiden Spiele des Tages ausgetragen. Alex und Andreas konnten zwar mit den Gegnern mithalten, aber die hohe Fehlerrate wurde ihnen zum Verhängnis. Auf dem anderen Feld lieferten sich Peter und Max gegen die Bozner einen echten „3-Satz-Krimi“. Der erste Satz ging klar an die Bozner. Peter und Max kämpften jedoch weiter und konnten im Tiebreak den zweiten Satz für sich verbuchen. Im Champions Tiebreak blieb es bis zum letzten Punkt spannend. Unsere beiden Jungs bewiesen ihre Nervenstärke und gewannen schlussendlich das letzte der insgesamt 6 Spiele. Endstand 3:3 unentschieden.

Bilanz: Die Mannschaft ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und kann sich mit guten Gewissen auf die noch ausstehenden Spieltage vorbereiten und konzentrieren.